Tagung "Lernkultur an Ganztagsschulen": Bilder, Präsentationen, Berichte

(08.06.2011) Die Serviceagntur Gantzägig lernen Sachsen-Anhalt blickt auf eine spannende und fruchtbare Tagung zurück. Es stehen Ihnen nun die Dokumentationen, Präsentationen und Impressionen der Tagungsthemen zur Verfügung.

 

 

Lehrkräfte und Partner beraten über veränderte Lernkultur an Ganztagsschulen

 

Am 8.6.2011 trafen sich im Büro- und Tagungscenter Magdeburg mehr als 200 Lehrkräfte, Schulleiterinnen und Schulleiter aus Ganztagsschulen, Elternvertreter sowie Partner aus der Wirtschaft, Kultur und Verwaltung, um gemeinsam Lernkultur in Ganztagsschulen weiterzuentwickeln. Das  Land Sachsen-Anhalt will Ganztagsschulen deutlich ausbauen und bereits bestehende Angebot qualitativ verbessern.

 

Die Tagungsprogramm gab Impulse und regte Diskussionen an: Wie gelingt es, eine motivierende Lernatmosphäre mit interessanten Aufgaben zu gestalten, an denen Schülerinnen und Schüler wachsen können? Wie organisieren wir individuelle Lernzeiten? Welche Rolle spielt Bewegung im Unterricht? Lernen Jungen anders als Mädchen? Wie bereichern Partner aus Wirtschaft, Kultur und dem kommunalen Umfeld den schulischen Alltag?

 

Die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Sabine Schweder erläuterte Herausforderungen einer Lernkultur, die in hohem Maß zur Kompetenzförderung der Kinder und Jugendlichen  beiträgt. Aus der Praxis der Deutschen Kinder-  und Jugendstiftung stellte sie Möglichkeiten guter Kooperation unter Lehrkräften vor und ermutigte sie, ihr Wissen stärker zu teilen und im Team zu arbeiten. Einblick in die Praxis gewährten Gesprächspartnerinnen und –partner aus Schulen, die sich in mehreren Workshops über gelungene Kooperation, praktische Berufsorientierung, Einbeziehung außerschulischer Lernorte oder die Verknüpfung von Kultur- und Bildungsangeboten austauschten.

 

„Fragt man uns, woran wir gute Ganztagsschulen erkennen, antworten wir schlicht: an der Freude, mit der Kinder, Jugendliche und die erwachsenen Akteure ihre Schule als Lern- und Lebensort besuchen und gestalten!“ so Maren Wichmann, die Leiterin des bundesweiten Begleitprogramms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Heiko Hübner, Vertreter des Kultusministeriums Sachsen-Anhalt, betonte: „Ein erfolgreicher Weg zur Qualitätsverbesserung an Schulen ist am besten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern und Partnern zu gehen.“

 

Zur Tagung eingeladen hatte die Serviceagentur „Ganztägig Lernen“ Sachsen-Anhalt (Deutschen Kinder- und Jugendstiftung) gemeinsam mit dem Kultusministerium und dem Ganztagsschulverband Sachsen-Anhalt.

 

Bilder

Die Bilder der Ausstellung

Die "Best-of"-Bildersammlung