Partnerprogramme

Die Serviceagentur "Ganztägig Lernen" Sachsen-Anhalt arbeitet innerhalb der Regionalstelle der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Sachsen-Anhalt eng mit anderen Programmen und Projekten zusammen. Hier finden Sie Informationen zu diesen Programmen.

 

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen ein. Jedes Kind soll seine Potenziale und Talente entdecken und entfalten können. Als unabhängige und parteipolitisch neutrale Initiative stößt die Stiftung in ihren Programmen Veränderungen an. Gemeinsam mit vielen Unterstützern und Mitstreitern.

 


„LiGa – Lernen im Ganztag" in Sachsen-Anhalt

„LiGa – Lernen im Ganztag“ ist eine Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Mercator.

Wie können Schülerinnen und Schüler in Ganztagsschulen individuell gefördert werden? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, damit insbesondere benachteiligte Kinder und Jugendliche erfolgreich lernen? Und wie können Schulleitungen und Schulaufsicht die Qualitätsentwicklung gemeinsam unterstützen?

Das Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ hat sich zum Ziel gesetzt, Antworten auf diese Fragen zu finden. In Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein nehmen rund 300 Schulen daran teil.

 

„LiGa – Lernen im Ganztag" in Sachsen-Anhalt

ZIEL

Das Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ in Sachsen-Anhalt unterstützt Schulen dabei, ihre Qualität weiterzuentwickeln und neue Ansätze für individualisiertes Lernen zu erproben. Dabei gehen Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Schulleitungen sowie schulfachliche Referentinnen und Referenten neue Wege in ihrer Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Qualitätsentwicklung.
Weitere Informationen zu den Zielen von „LiGa – Lernen im Ganztag“ finden Sie hier.

 


 

Gründer Kids - Schülerfirmen Sachsen-Anhalt 

„GRÜNDERKIDS – Schülerfirmen Sachsen-Anhalt“ ist ein Projekt unter dem Dach der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) sowie Mitglied im Fachnetzwerk Schülerfirmen der DKJS. Ziel ist es, die Anzahl der Schülerfirmen im Land zu erhöhen, um Lernräume für Schülerinnen und Schüler zur Entwicklung von Eigeninitiative und unternehmerischer Kompetenz zu schaffen.

Das Projekt GRÜNDERKIDS begleitet, berät und qualifiziert Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte aus Sachsen-Anhalt auf dem Weg einer Schülerfirmengründung. Zudem unterstützt das Projektteam aktive Schülerfirmen in der Unternehmensführung mit telefonischen oder Vor-Ort-Beratungen und kostenlosen Fortbildungsseminaren. GRÜNDERKIDS stärkt die Vernetzung der Schülerfirmen untereinander, um gute Praxis sichtbar zu machen und das Lernen auf Peer-Ebene zu unterstützen. GRÜNDERKIDS fördert die Kooperationsentwicklung zwischen Schülerfirmen und Unternehmen und unterstützt damit die Lerneffekte und die qualitative Weiterentwicklung der Schulprojekte.

Über das Projektteam sind kostenlose Handreichungen erhältlich, die Ihnen Informationen zum Aufbau von Schülerfirmen, zur Einbindung in den Unterricht und weitere praktische Anleitungen und Tipps zu unterschiedlichen Bereichen der Schülerfirmenarbeit wie etwa Buchhaltung und Kompetenzentwicklung geben.

Das Projekt „GRÜNDERKIDS − Schülerfirmen Sachsen-Anhalt“ ist gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

 


Schulerfolg sichern!

Das Landesprogramm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“ will für Schülerinnen und Schüler schulischen Erfolg in Sachsen-Anhalt sichern. Experten aus Schule und Jugendhilfe kooperieren in der Schule und in den Regionen. Die zentrale Koordinierungsstelle „Schulerfolg“, angesiedelt bei der DKJS, berät die Projektträger sowie Akteure und sorgt für die Weiterentwicklung der Qualität und die Wirksamkeit pädagogischer Angebote.

 


 

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt

 

Das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) konzipiert, organisiert und begleitet das Qualitätsmanagement an den Schulen Sachsen-Anhalts durch externe Evaluationen sowie durch schulische Leistungsvergleiche und es widmet sich der Auswertung dieser Ergebnisse.

Rückmeldungen aus der schulischen Praxis und die Auswertung von Leistungserhebungen fließen direkt in die Lehrplanentwicklung, die Arbeit der Schulleitungen und der Schulaufsicht sowie in die Schwerpunkte der Lehreraus- und -fortbildung ein.

 


 

.