Studien

Um Sie bei Ihrer Arbeit mit Schülern zu utnerstützen, bieten wir Ihnen auf dieser Seite interessante Ergebnisse aktueller Studien an.

 

LBS-Kinderbarometer 2011

Das LBS-Kinderbarometer hat die Antworten von über 10.000 Kinder (9-14 Jahre) in Deutschland in einer Studie zusammengefasst und brachte überraschende Ergebnisse zum Vorschein.

Entgegen der Meinung vieler Erwachsener bringt die Beschäftigung beim Sport (33%) oder mit Freunden (30%) einen höheren Spaßfaktor, als das Spielen am heimischen Computer (nur 6%). Ebenfalls mit Spaß verbunden ist bei 6% der Befragten der Schulalltag und bei je 3% der Kinder das Lesen und Chillen.

 

Gerade für Ganztagsschulen ist auch das Interesse an Nachmittagsangeboten ein wichtiger Faktor: Über die Hälfte der Schüler interessiert sich sehr für schulische Nachmittagsangebote (55%), besonders dann, wenn die Schule ein Ort zum Wohlfühlen ist. Wenig attraktiv erwiesen sich dabei Vertiefungen der Fächer aus dem Vormittagsangebot, Angebote im Bereich der Nachhilfe sowie das gemeinsame Erledigen von Hausaufgaben.

"Am Nachmittag neue Unterrichtsfächer kennen zu lernen, findet ein Viertel der Kinder gut."

Die vollständige Studie finden Sie hier.

 

Große Zustimmung erlangten dagegen Sportangebote, Möglichkeiten zum Ausruhen oder Spielen, sowie themenbezogene Projektarbeit (siehe Diagramm). Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oben rechts, oder schauen sie sich diese kurze Zusammenfassung an.

 


 

JIM- und KIM-Studie 2012

Der Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) untersucht in seinen populären Langzeitstudien den Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre, siehe KIM-Studie) sowie im Alltag von Jugendlichen (12-19 Jahre, siehe JIM-Studie).