Öffentliche Verleihung des Titels „Abgucken erwünscht! Referenzschule für kollegiales Lernen“

An sechs Ganztagsschulen in Sachsen-Anhalt ist mit der Auszeichnung als Referenzschule fortan „Abgucken erwünscht!“ Diese Schulen wurden ausgewählt, von 2012 - 2014 als Referenzschulen für kollegiales Lernen ihre innovativen und in der Praxis erfolgreichen Handlungsansätze in Form von Fortbildungen für Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen anzubieten.

 

Die feierliche Verleihung des Titels an die sechs Referenzschulen vor Ort erfolgte durch Stephan Dorgerloh, Kultusminister Sachsen-Anhalts, oder durch Dr. Siegfried Eisenmann, Direktor des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung, in Vertretung des Kultusministers. Im Beisein von Vertretern aus Bildungspolitik, Kommunalverwaltung, der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ sowie der Eltern- und Schülerräte wurde das Engagement der jeweiligen Schule als Referenzschule gewürdigt. Die Vertreter der Auswahljury begründeten die Entscheidung für die jeweilige Schule als Teil des Referenzschulmodells und sprachen ihre herzlichen Glückwünsche aus. Nach der Übergabe des Schildes „Abgucken erwünscht“ hatten die Gäste Gelegenheit, sich während eines geführten Schulrundgangs über die schulspezifischen Besonderheiten zu informieren. Sie kamen mit Schülern und Lehrkräften ins Gespräch und konnten Einblicke in den Unterricht sowie Bestandteile der Fortbildungsangebote der Schulen gewinnen. Alle Schulleiter der sechs Referenzschulen sprachen insbesondere ihren Kollegien einen herzlichen Dank für die gemeinsame engagierte und neugierige Arbeit aus.

5. November 2012, Ökowegschule Kugelberg Weißenfels (Schülerinnen und Schüler, Schulleiter Herr Schupa, Kultusminister Stephan Dorgerloh, DKJS-Regionalstellenleiterin Sylvia Ruge)

 

22. November, Ganztagsgrundschule Stendal (Schülerinnen und Schüler, Kultusminister Stephan Dorgerloh, Schulleiterin Anette Lenkeit, DKJS-Regionalstellenleiterin Sylvia Ruge)

 

27. November 2012, Albert Schweitzer Ganztagsschule Aschersleben (Schülerin und Schüler)

 

3. Dezember 2012, Ganztagsschule „Johannes Gutenberg“ Wolmirstedt (Schüler, Schulleiter Helmut Thiel, Direktor des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) Dr. Siegfried Eisenmann,  DKJS-Regionalstellenleiterin Sylvia Ruge, Referentin für Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung im Kultusministerium Dr. Angelika Wolters, Elternratsmitglied Katrin Flügel)

 

16. Januar 2013, Ganztagsschule Sekundarschule Friedrichstadt Wittenberg (Schüler, Referentin für Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung im Kultusministerium Dr. Angelika Wolters, Schulleiterin Ines Petermann, Direktor des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) Dr. Siegfried Eisenmann und Programmleiterin Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Melissa Opitz)