Bis 16.00 Uhr Schule und dann noch Hausaufgaben - nein, danke!

Hausaufgaben sind fester Bestandteil der alltäglichen schulischen Praxis - aber ist diese Praxis noch zeitgemäß? Ganztagsschule bietet die Freiräume, um für Schülerinnen und Schüler Übungs-, Betreuungs- bzw. Lernzeiten im Unterrichtstag zu etablieren und diese sinnvoll und individuell zu gestalten. Die Lösungen, die Ganztagsschulen zur Hausaufgaben-Frage finden, sind dabei sehr vielfältig und eng mit der pädagogischen Konzeption verbunden. Ziel ist es, kreative und kooperative Formen des Lernens und Übens sowie die Chance der individuellen Förderung für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

In dieser Veranstaltung werden Alternativen zur traditionellen Hausaufgabenpraxis vorgestellt und entwickelt, die Bedeutung der Lernzeiten für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler aufgezeigt sowie Erfahrungen ausgetauscht.

 


Nr 13L120005
Zeit 19.03.2014, 09:30 - 16:00 Uhr
Anmeldeschluss 01.02.2014
Veranstaltungsort

 

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA)
Halle (Saale)

Einordnung
 
Ganztagsschulen - Schulentwicklung und Prozessführung
Zielgruppe stellvertr. Schulleiter, Schulleiter
Veranstaltungsleiterin Sabine Gottfried
Dozenten
 
Serviceagentur "Ganztägig lernen!", Sabine Gottfried, Thomas Bungarten


Alle Infos finden Sie auch hier.

Datum
19.03.14 09:30 - 16:00
Ort
LISA
Riebeckplatz 9, 06110 Halle (Saale)
Partnerveranstaltung
Nein